Laser-Therapie

Effektive, schonende Behandlung von Zähnen und Zahnfleisch bei Parodontose oder im Rahmen einer Wurzelbehandlung.

Wann wird der Laser bei Behandlungen eingesetzt?

Bei der Parodontose-Behandlung wird der Laser zur Reduzierung der Bakterien in der Zahnfleischtasche, welche hauptverantwortlich für die Erkrankung sind, als sanfte und schonende Ergänzungstherapie eingesetzt. Hierbei kann oft vollkommen auf Medikamente und deren Nebenwirkungen verzichtet werden.

Bei einer Wurzelbehandlung werden durch den Einsatz der Laser-Therapie Bakterien in den Wurzelkanälen und dem umgebenden Gewebe eliminiert. Diese Lasersterilisation ermöglicht eine deutlich höhere Erfolgsquote bei Wurzelbehandlungen und hilft eine Entfernung des Zahns oder eine Operation zu vermeiden.


Einige chirurgische Eingriffe können mit einer Laser-Behandlung sanfter und schmerzärmer durchgeführt werden; mit weniger Blutungen und schnellerer Wundheilung. 

Pro

  • schonende Behandlung
  • keine Operation
  • Bakterien werden abgetötet
  • weniger Beschwerden bei und nach Behandlung
  • schnellere Heilung
  • keine Schwellungen
  • wirksamer Schutz vor Infektionen

Contra

Weitere Einsatzgebiete der Laserbehandlung

  • Herpesbehandlung
  • Aphtenbehandlung
  • Implantatfreilegung
  • Periimplantitis
  • Korrektur der Lippenbändchen
  • Vestibulumplastik